zum Menü Startseite

Willkommen

flashmobEinen jungen Menschen bei der Hand zu nehmen bedeutet mehr, als ihm nur Wissen zu vermitteln. Es bedeutet, ihm Zutrauen zu sich selbst zu geben.
Sich bei der Hand nehmen zu lassen, bedeutet Mut zum Vertrauen. So kann innere Sicherheit wachsen, die Leistungsfähigkeit erst fruchtbar für Mitmenschen werden lässt.

St. Raphael - ein Wegbegleiter
Der Name unserer Schule wurde von den Gründerinnen, den Franziskanerinnen von Nonnenwerth, mit Bedacht gewählt: Der Erzengel Raphael ist Begleiter und Beschützer der Reisenden, derer, die Erfahrungen machen und als Lernende auf dem Weg sind. So steht er als verlässliches Symbol des Geleitet-Werdens und Begleitet-Seins auf einem Teil der Lebensreise jeder Schülerin.

An der Realschule der St. Raphael Schulen arbeiten wir ganzheitlich in Bezug auf fachliche, soziale und persönlich-individuelle Kompetenzen.
Wir verstehen Bildung als persönliche Entwicklung durch fachbezogene sowie fächerübergreifende Wissensvermittlung, bewusst wahrgenommene Erziehung und konstruktiv-reflektierende Auseinandersetzung mit dem eigenen Ich. Christliche Grundhaltungen unterstützen dieses Verständnis und prägen unser Schulleben.
Dabei vermitteln wir Inhalte und Werthaltungen, die es jeder einzelnen Schülerin ermöglichen, sich auf die ihr eigene individuelle Weise zu einer verantwortlichen und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeit zu entwickeln und ihr Leben aktiv zu gestalten. Dies unterstützen und fördern wir im Unterricht, mit zusätzlichen Angeboten und im täglichen Miteinander. Auf der Grundlage des christlichen Menschenbildes lernen die Schülerinnen ihre Fähigkeiten einzuschätzen und auszubauen, Selbstvertrauen und Selbstbewusstsein aufzubauen und Gemeinschaft zu leben, die Vielfalt zulässt. Dazu gehören die Achtung und Toleranz gegenüber allen Menschen und der Schöpfung. Dafür setzen wir uns auch als Fair Trade Schule ein.
Wichtig ist uns in der Erziehungsverantwortung eine enge Zusammenarbeit mit den Eltern, die für gelingende ganzheitliche Bildung unerlässlich ist.

Aktuelle Aktivitäten

Novemberleuchten 2019: "Unsere Welt - unsere Zukunft"
Bereits zum dritten Mal fand am 15. November unser Schulfest, das "Novemberleuchten", statt. Unter dem Motto "Unsere Welt - unsere Zukunft" fanden viele Mitmachaktionen statt. Alle Angebote hatten gemeinsam, dass sie den Besuchern zeigen, wie man nachhaltig dekorieren, gestalten und bereits gebrauchte Gegenstände wieder nutzbar machen kann, also "upcyceln" kann. Außerdem konnten unsere Gäste sich ein Bild machen vom diesjährigen Umwelttag bei der Ausstellung, die über die verschiedenen Projekte des Umwelttages informierte. Das Fest bot den Schülerinnen, Eltern, Ehemaligen und Interessierten eine wertvolle Möglichkeit zum gegenseitigen Austausch und kreativen Schaffen von neuen Gegenständen.
Klasse 10a auf Studienfahrt in Berlin
In der Woche nach den Herbstferien fuhr die Klasse 10a in Begleitung ihrer Klassenlehrerin Frau Kneier-Jost und ihrer Geschichtslehrerin Frau Steinhäuser nach Berlin. Diese Studienfahrt war außergewöhnlich, da sie in der Woche stattfand, als in Berlin an verschiedenen Standorten an die Maueröffnung vor genau 30 Jahren gedacht wurde. Ganz Berlin war festlich dekoriert und nachts herrlich beleuchtet. Die Klasse 10a befand sich also auf Spurensuche der Geschichte und erfuhr auf diese Weise viel über den Kalten Krieg, den Mauerbau, Leben im Osten Berlins und die Ereignisse rund um den 9. November 1989. Der krönende Abschluss war der abendliche Besuch des Friedrichstadt-Palastes.
Umweltmentorentag in Stuttgart
Zeitgleich mit dem Umwelttag an unseren Schulen fand in Stuttgart die Abschlussveranstaltung des Umweltmentorenprogramms in Stuttgart statt. Zu diesem Anlass fuhren unsere beiden Umweltmentorinnen Ella Fischer und Carlotta Huge nach Stuttgart. Ihren Bericht von diesem Tag kann man mittels eines Doppelklicks an dieser Stelle lesen.
Klasse 7a und 7b. Besuch der Thorax-Klinik
Am Donnerstag, den 17.10.2019 besuchten die Klassen 7a und 7b die Thoraxklinik in Heidelberg. Im Rahmen des Präventionsunterrichts erfahren die Schülerinnen, welche gesundheitlichen Probleme das Rauchen bewirken kann. Zum einen sind sie per Videoaufnahme live dabei, wenn an einem Patienten eine Endoskopie durchgeführt wird. Außerdem stand ein Patient, der selbst an Lungenkrebs erkrankt ist, den Schülerinnen Rede und Antwort.

Bildnachweis: https://www.leading-medicine-guide.de/Experte-Lung enkrebszentrum-Heidelberg-Thoraxklinik-Heidelberg
Klasse 6a: Besuch des Theaterstücks "Die Wanze"
Im Rahmen der Kooperation mit dem Theater der Stadt Heidelberg besuchte die Klasse 6a das Theaterstück "Die Wanze". Mittels Doppelklick auf diesen Beitrag erfährt man einiges über den Inhalt dieser Theatervorstellung.
Klasse 9a: Berufsbörse
Die Schülerinnen der Klasse 9a erhielten Unterstützung bei ihrer Suche nach einem geeigneten Beruf für sie: Die Genderfachstelle für Bildung und Gesundheitsförderung - kurz LuCa - kam zu Besuch und stellte verschiedene Berufsausbildungsmöglichkeiten vor. Die Mädchen erhielten in Kleingruppen beispielsweise Informationen über den Beruf beim Zoll oder als Tontechnikerin. Ziel ist es, dass ihnen Berufe vorgestellt werden, die genderübergreifend sind. Wer sich über LuCa näher informieren möchte, kann die Homepage über den Link www.luca-heidelberg.org aufrufen.

Termine

Mi, 20.11.2019
Schulkonferenz
Do, 21.11.2019
- Fr, 22.11.2019
Klasse 10a: Eurokom-Prüfung
Fr, 22.11.2019
11.30 Uhr
Klasse 5a: Besuch des Theaters
Fr, 22.11.2019
1.+2. Stunde
Klasse 9a: Besuch von Frau Chaudet (Arbeitsamt)
Mo, 25.11.2019
19.30 Uhr (Theater)
Klasse 9a: Besuch des Theaters

> alle Termine anzeigen